White Chestnut

Stichworte

Gedanken gehen im Kreis, kann nicht abschalten, laufende Auseinandersetzung mit sich selbst, wälzt dauernd Probleme, unkonzentriert, da die Gedanken um alles mögliche, nur nicht um die eigentliche Sache kreisen, Zwangsgedanken, Kopfschmerzen, Schlafstörungen

Die Anlage ist introvertiert und besteht in geistiger Wachheit, großer Empfindlichkeit, und der Fähigkeit zu intensiven Denkprozessen

Im White Chestnut Zustand sollte man beginnen sich über seine Emotionen klarzuwerden, sich seinen Problemen zu stellen, sein äußeres Leben den inneren Bedürfnissen anzupassen. Wenn ein Problem so stark wird, dass es bewusstes Leiden erzeugt, kann es nicht mehr mit heilsamem Erfolg verdrängt werden, sondern muss aufgearbeitet werden. Man sollte sich fragen, warum ein bestimmter Gedanke einem ständig durch den Kopf geht und eine neue Antwort auf die ihm zugrundeliegende Frage suchen. Oft genug ist man vor ihr ausgewichen. Allein schon diese Suche bewirkt eine Öffnung des gedanklichen Teufelskreises.

Manchmal bleibt als vorübergehende Notmaßnahme nur der Versuch, den vorherrschenden, quälenden Gedanken einfach durch sein positives Gegenteil zu ersetzen. Dadurch wird das bewusste Oberflächen-Denken von dem unlösbaren Problem abgelenkt, und die Psyche kann intuitiv im Unterbewusstsein die richtige Lösung finden.

Die Einnahme von White Chestnut bewirkt:

klares Denken, befreit den Kopf von quälenden Vorstellungen, hilft gedankliche Teufelskreise zu durchbrechen, Zwangsgedanken zu entschärfen. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit, hat eine ordnende Wirkung auf das Denken.

Es kann Kopfschmerzen oder Schlafstörungen bessern, die durch zu anstrengende Denktätigkeit hervorgerufen wurden.

Schiene: Vervain - Hornbeam - White Chestnut

Kombinationsmittel White Chestnut:

  • Aspen Gedankenblockade durch unbestimmte Befürchtungen
  • Clematis Zwanghafte Zukunftsträume
  • Honeysuckle Zwanghafte Erinnerungen
  • Mimulus Ängstliches Zwangsdenken
  • Oak erfolgsorientiertes Zwangsdenken
  • Vervain Fixe Ideen